Saeco Odea Giro Plus Kaffeevollautomat (Foto: Saeco)

Glänzendes Design und elegante Erscheinung. Mit dem Saeco Odea Giro Plus Kaffeevollautomat spielt der bekannte italienische Hersteller von Expressomaschinen in der Liga der 400 Euro Geräte mit. Ob der Saeco Odea Giro Plus Kaffeevollautomat auch den Kunden schmeckt, sagt Kaffeevollautomaten net.

Bisher fiel der Hersteller Saeco ja leider durch gewisse Qualitätsmängel auf. Das scheint auch bei der Saeco Odea Giro Plus Kaffeevollautomat so zu sein. Denn in den Kundenmeinungen gibt es für diese Kaffeemaschine leider keine so guten Wertungen: Da ist von häufigen Ausfällen die Rede. Einige Käufer des Saeco Odea Giro Plus Kaffeevollautomat klagen über Matsch im Kaffebehälter, defekte Mahlwerksmotoren. In neueren Verbrauchermeinungen gibt es aber auch zufriedenen Stimmen. Möglicherweise hat der Hersteller beim Saeco Odea Giro Plus Kaffeevollautomat noch mal nachgelegt und die Technik verbessert.

Der Saeco Odea Giro Plus Kaffeevollautomat – Design in Titan und Silber

Rein äußerlich ist der Saeco Odea Giro Plus Kaffeevollautomat wirklich ein Schmuckstück: Die Espressoeinheit ist in glänzendem Silber von dem in Titan gehaltenen Gehäuse abgesetzt. Über einen Drehknopf kann die Kaffeemenge eingestellt werden, und mit einem Knopfdruck geht es los: Das Mahlwerk mahlt die Bohnen, füllt das Pulver in den Siebträger – und fertig ist der Espresso. Wer die Stärke regulieren will, braucht einen Schlüssel von Saeco, um das Mahlwerk in 5 Stufen nach der individuell gewünschten Espresso-Stärke einzustellen. Leider kann man beim Saeco Odea Giro Plus Kaffeevollautomat offenbar kein Pulver verwenden. Dafür besteht das Mahlwerk für die Bohnen aber aus Keramik, um die Funktion des Saeco Odea Giro Plus Kaffeevollautomat noch länger sicherzustellen.

Fixer Dampf – der Saeco Odea Giro Plus Kaffeevollautomat

Wer einen Cappucino haben will, muss beim Saeco Odea Giro Plus Kaffeevollautomat Hand anlegen. Die Düse also in den Milchbehälter, und per „Rapid Steam“ kommt blitzschnell der Dampf für die Milchschäumung. Wer eine automatische Milchansaugung haben will, muss sich den Saeco Odea Giro Plus Kaffeevollautomat „Cappucino“ holen. Der ganzen Odea-Serie von Espresso-Vollautomaten ist übrigens mit einer Energiespar-Funktion ausgestattet – nach ein paar Minuten fährt der Saeco Odea Giro Plus Kaffeevollautomat automatisch runter und spart so Strom und Verschleiß. Praktisch auch: Die gesamte Brühgruppe des Saeco Odea Giro Plus Kaffeevollautomat ist einfach rauszunehmen und kann unter dem Wasserhahn gespült werden.

Urteil über den Saeco Odea Giro Plus Kaffeevollautomat

Etwas anfällig scheint auch der Saeco Odea Giro Plus Kaffeevollautomat zu sein. Wer Glück hat, bekommt jedoch eine Espresso-Maschine, die ein Hingucker ist und guten Kaffee macht.

Technische Daten des Saeco Odea Giro Plus Kaffeevollautomat

  • Hersteller: Saeco
  • Modell: Odea Giro Plus
  • Typ: Vollautomat
  • Kaffeearten: Bohnen,
  • Milchschäumer: ja, Düse
  • Sonderfunktionen: Energiesparen, Mahlwerk 5 Stufen einstellbar, wählbare Kaffeemenge, ‚Drehbar auf Rollen
  • Pumpendruck: 15 Bar
  • Wassertank: 1,5 L
  • Füllmenge Bohnenbehälter180 g
  • Maße: 290 x 385 x 370
  • Garantie auf Brüheinheit: 5 Jahre
  • Garantiezeit: 2 Jahre

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.