KaffeebohnenBereits vor mehr als 600 Jahren war die positive, belebende Wirkung des Kaffees auf Körper und Geist bekannt, weswegen Ärzte ihn als Arznei gegen Schwermut und Antriebslosigkeit verabreichten. Dabei ist Kaffee weit mehr als nur ein genussvoller Muntermacher, nach einer neuen finnisch-schwedischen Studie ist er auch ein Geheimrezept gegen Alzheimer und Demenz im Alter.

Kaffee belebt den Kreislauf

Häufig befürchten Menschen, regelmäßiger Kaffeekonsum könnte den Blutdruck ansteigen lassen. Diese Bedenken sind zum Glück unbegründet. Zwar lässt der Kaffeegenuss den Blutdruck kurzfristig ansteigen, aber dies erhöht nicht das Risiko von Bluthochdruck. Auch während anderer körperlicher Aktivitäten steigt im Körper der Blutdruck, weswegen man noch lange nicht auf sie verzichten sollte: Als Beispiel sei der Sport oder der Sex genannt. Der Genuss von Kaffee erlaubt vielen Menschen nicht nur, für ein paar Minuten zu entspannen und den Stress des Alltags hinter sich zu lassen, vielmehr setzt er im Gehirn auch biochemische Prozesse in Gang, die den Körper stimulieren, den Geist anregen und die Konzentration fördern. Aber die anregende Wirkung auf Körper und Geist sind nicht die einzigen Gründe, weswegen Kaffee gesund ist.

Kaffee schützt vor Diabetes und Demenz

Im Kaffee findet sich reichhaltig der Inhaltsstoff Polyphenol, der eine antioxidative Eigenschaft hat. Freie Radikale werden durch ihn im Körper unschädlich gemacht, was nach mehreren unabhängigen Studien das Risiko, an Diabetes zu erkranken, um bis zu 23 Prozent mindert. Ein weiterer Grund, der den Kaffeegenuss auch für die Gesundheit zur einer Wohltat macht, ist der positive Effekt auf den Cholesterinspiegel. Nach heutigem Wissensstand bedingt ein zu hoher Cholesterinspiegel im mittleren Alter später eine Erkrankung an Alzheimer und Demenz. Daher ist nach Ansicht einer finnisch-schwedischen Studie der Konsum von drei bis fünf Tassen ungezuckertem Kaffee pro Tag ein Geheimrezept gegen diese Alterserkrankungen, da so der Cholesterinspiegel deutlich gesenkt werden kann.

Der Genuss darf nicht vergessen werden

Bei allen positiven Effekten, die Kaffee auf die Gesundheit hat, darf auch der Genuss nicht vergessen werden. Ein wohlschmeckender Kaffee, den man zusammen mit einem lieben Menschen am Nachmittag trinkt, um seine Seele baumeln zu lassen, ist für viele unverzichtbar und eine wahre Seelennahrung. Zum Glück gibt es heutzutage Möglichkeiten, schnell und ohne viel Aufwand einen Kaffee mit einem Coffeemaker, beispielsweise der Aeropress, zuzubereiten. In weniger als einer Minute lässt sich zu Hause oder unterwegs schnell und bequem ein Espresso oder Kaffee aufbrühen, der dank des durchdachten Brühsystems keine Bitterstoffe enthält. Ein besonderer Genuss gelingt, wenn man seinen Kaffee mit ausgesucht Kaffeebohnen zubereitet, die außergewöhnliche Geschmackserlebnisse bieten. Alles über die Aeropress finden Sie im Internet.

Image: Monika Adamczyk – Fotolia


Kommentarfunktion ist geschlossen.