Die Marke Saeco ist bei Kaffeevollautomaten sehr bekannt. Neben hochpreisigen Espressomaschinen hat die Firma aus Italien auch den günstigen Saeco Odea Go Espressovollautomat im Angebot. Kaffeevollautomaten Net sagt, ob diese Schnäppchen-Maschine was taugt.

Den Saeco Odea Go Espressovollautomat gibt es für knapp 300 Euro im Handel. In diversen Tests gab es für diese Kaffeemaschine aus Italien die Durchschnittsnote von 3,2. Bei Stiftung Warentest im Dezember 2007 fiel den Testern auf, dass der Espresso aus dem Saeco Odea Go Espressovollautomat stark und bitter sei, der Milchschaum nur mittelmäßig werde. Insgesamt wirke diese Kaffeemaschine billig und klein. Außerdem sei das Entkalken der Saeco Odea Go Espressovollautomat umständlich und teuer. Auch in den Verbrauchermeinungen wird nicht so gut über den Saeco Odea Go Espressovollautomat gesprochen: Bei mehreren Käufern klemmte die Brühgruppe beim haerausnehmen, außerdem fiel der Saeco Odea Go Espressovollautomat aus und musste zum Kundendienst geschickt werden.

Der Saeco Odea Go Espressovollautomat – einfaches Gerät

Natürlich ist ein Kaffeevollautomat für um die 300 Euro einfacher als ein teureres Gerät. Das merkt man beim Saeco Odea Go Espressovollautomat: Im Inneren ist das Saeco Kegelmahlwerk mit keramikbeschichteten Teilen verbaut, welches die Kaffeebohnen ohne Verschleiß mahlt. Wer lieber mal Pulver haben will, findet bei diesem Kaffeevollautomaten weder einen Einfüllschacht noch ein extra Fach. Dafür kann die Stärke des Espresso in drei Stufen verstellt werden. Um eine lange Haltbarkeit der Saeco Odea Go Espressovollautomat zu gewährleisten, ist der Durchlauferhitzer aus Edelstahl gefertigt. Und wenn man den Saeco Odea Go Espressovollautomat mal nicht braucht, schaltet er automatisch in den Energiesparmodus.

Heißer Espresso – der Saeco Odea Go Espressovollautomat

Damit der Espresso auch richtig schmeckt, hat der Saeco Odea Go Espressovollautomat einen Tassenwärmer für das Porzellan. Auch die Brühtemperatur scheint gut zu sein, denn viele Kunden berichten von einem heißen Espresso. Für den Milchschaum ist beim Saeco Odea Go Espressovollautomat allerdings Handarbeit angesagt: Mit der Düse muss die Milch im extra Behälter aufgeschäumt werden. Zur schnellen Reinigung kann die Brühgruppe aus dem Saeco Odea Go Espressovollautomat einfach entnommen werden und unter einem Wasserhahn gereinigt werden. Wer will, kann sich auch noch einen Wasserfilter für den Saeco Odea Go Espressovollautomat im Zubehör holen, damit das Wasser wirklich rückstandsfrei zum leckeren Espresso wird.

Urteil über den Saeco Odea Go Espressovollautomat

Der Saeco Odea Go Espressovollautomat ist ideal für alle, die den Espresso bitter mögen. Leider ist – wenn man den Käufern glauben kann – auch mit technischen Problemen zu rechnen.

Technische Daten

  • Hersteller: Saeco
  • Modell: Oeda Go
  • Typ: Vollautomat
  • Kaffeearten: Bohnen
  • Milchschäumer: ja, Düse
  • Sonderfunktionen: Energiesparmodus,
  • Pumpendruck: 15 Bar
  • Wassertank: 1,5 L
  • Füllmenge Bohnenbehälter: 180 kg
  • Maße: 290 x 385 x 370 mm
  • Garantie auf Brüheinheit: ja
  • Garantiezeit: ja

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.