Espresso, Foto:  pmphoto - Fotolia.com

Espresso, Foto: pmphoto - Fotolia.com

Der kleine Schwarze konnte in Europa einen rasanten Siegeszug antreten. Ob nach dem Essen, vormittags oder nachmittags als Muntermacher zwischendurch oder einfach nur bei einem geselligen Beisammensein als i-Tüpfelchen, der Espresso passt überall dazu.

Espresso ein wahrer Koffeinkick

Der erste Espresso wurde in Mailand um 1900 zubereitet. Das Wichtigste für den guten Geschmack: Fein gemahlenes Kaffeepulver und ein hoher Druck. Das Pulver für den Espresso unterscheidet sich nicht von dem normalen Kaffeepulver, es wird nur in einem feineren Grad gemahlen und ist im Allgemeinen stärker geröstet. Dadurch enthält eine Tasse Espresso im Vergleich zu einer Tasse Filterkaffee wesentlich mehr Koffein. Außerdem wird eine verhältnismäßig große Menge von 25 ml für 40 ml Getränk verwendet. Das macht ihn zu einem wahren Koffeinkick.

Beliebte Espressomaschinen:


Espresso: Die Zubereitung

Genauso relevant wie das benutzte Kaffeepulver ist die Zubereitungsart. Das Wasser wird beim Espresso mit einem hohen Druck, der idealerweise zwischen 8 bis 10 bar liegt, direkt durch das Pulver gepresst. Der optimale Druck spielt eine große Rolle, damit der Espresso seinen typischen Geschmack bekommt.

Bei der Zubereitung kann man viele Fehler machen. Es ist kaum zu glauben, aber die genaue Herstellung eines Espressos wird vom Nationalen Institut für italienischen Espresso vorgegeben. Damit ist klar, dass der Espresso ein Nationalgetränk der Italiener ist und auf besondere Weise verehrt wird. In der Vorgabe des Institutes kann man die Menge des Pulvers, die Wassertemperatur, die Temperatur des Getränkes in der Tasse, den Druck, die Durchlaufzeit, die Viskosität, den Koffein- und Fettgehalt pro Tasse und die Gesamtmenge, welche in der Tasse inklusive der Crema vorhanden sein darf, nachlesen. Bei der Crema handelt es sich übrigens um den Schaum, der beim Durchpressen entsteht. Diese gehört zu einem Espresso unbedingt dazu.

Fazit: Der Espresso bildet von vielen anderen Kaffeespezialitäten die Grundlage. Daher ist es von großer Bedeutung, diesen genau nach Vorgabe zuzubereiten. Zum Glück gibt es heute eine Vielzahl von Espresso-Vollautomaten, die die Herstellung des Espressos kinderleicht gelingen lassen.


Kommentarfunktion ist geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.