Kaffeevielfalt, Foto:  Petoo - Fotolia.com

Kaffeevielfalt, Foto: Petoo - Fotolia.com

Kaffee ist in Deutschland eines der beliebtesten Getränke. Eine Tasse guter Kaffee passt zu fast jedem Anlass. Welchen hohen Stellenwert der Kaffee in unserem Leben hat, merkt man zum Beispiel auch daran, dass man fast überall einen Kaffee angeboten bekommt. Zum Frühstück, zum Kuchen, nach dem Essen, in einer Besprechung – Kaffee ist in der Regel das Getränk erster Wahl. Auch der Ausspruch „Lass uns zusammen einen Kaffee trinken!“ zeigt den Beliebtheitsgrad des Kaffees an. Mit der richtigen Tasse Kaffee lässt sich immer ein nettes Gespräch führen.

Arabica Kaffee bildet die Grundlage fast aller Kaffeemischungen

Nun stellt sich die Frage, welches ist die richtige Tasse Kaffee für welchen Anlass? In unserer Region sind inzwischen unendlich viele Kaffeesorten erhältlich. Am bekanntesten ist der Arabica Kaffee, dessen Anteil am Weltmarkt bei 60 Prozent liegt, und der Kaffee Robusta, mit einem Anteil von 36 Prozent.

Hier finden Sie hochwertige Espresso-Vollautomaten:


Auf Arabica Kaffee zählen alle namhaften Hersteller. Er bildet die Grundlage fast jeder Kaffeemischung. Auch für die immer beliebter werdenden Kaffeezubereitungen wird zum größten Teil Arabica Kaffee verwendet. Der Arabica Kaffee zeichnet sich durch sein Aroma aus. Außerdem enthält er nur halb soviel Koffein wie die Robusta Bohne. Die Robusta Bohne hingegen hat beim Anbau die Nase vorn. Sie ist widerstandsfähiger und kann in kürzerer Zeit geerntet werden.

Die perfekte Mischung bringt den Geschmack

Um größere Möglichkeiten für den Geschmack zu erlangen, werden die Kaffeesorten oft miteinander gemischt. Dabei werden zum Teil auch teurere Kaffeearten beigegeben.

Eine weitere Kaffeesorte ist der Kaffee Excelsa, der hauptsächlich auf trockenem Boden gedeiht und auch bei wenig Regen einen guten Ertrag bringt. Ursprünglich stammt diese Bohne vom Tschadsee. Allerdings wird sie heute weiterhin in anderen Gebieten angebaut. Trotzdem liegt der Marktanteil lediglich bei 1 Prozent.

Die Vorteile des Kaffee Liberica liegen im größerem Koffeingehalt. Jedoch konnte es die Bohne bisher zu keiner überragenden Beliebtheit bringen. Sie wird von den Kaffeebauern recht gerne genutzt, weil sie gegen Parasiten sehr widerstandsfähig ist und im Gegensatz zu Arabica und Excelsa mehr produziert und länger lebt.


Kommentarfunktion ist geschlossen.