BierflaschenBier ist eigentlich nur Bier. Punkt. Doch bei über 5000 Biermarken auf dem deutschen Markt ist der Konkurrenzkampf groß und mit Werbung allein kann eine Brauerei nur noch selten hervorstechen. Die neuste Marketingstrategie zielt daher auf den wohl zweitwichtigsten Aspekt von Bier – die Bierflasche und ihre individuelle Gestaltung.

Individuelle Individualitäten

Wo groß angelegte Werbeslogans und die schönsten Versprechungen keinen nennenswerten Effekt mehr mit sich führen, muss ein neues Marketingkonzept her. Verschiedene Brauereien verzichten daher auf die von vielen Herstellern verwendete Standard 0,33l Flasche und lassen sich ihre ganz eigene Bierflasche designen. Hasseröder mit seinem „männlich-sechseckigem Flaschenhals“, Astra oder Carlsberg setzen auf diesen neuen Kaufanreiz. Eine ergonomische Form für die richtige Griffigkeit und eine Rückbesinnung auf alte Flaschenformen haben beispielsweise der Gastronomieflasche von Veltins zwei Design-Preise eingehandelt.

Es geht auch einfach

Für ein Studentenduo aus Berlin ist Bier einfach nur Bier. Für die Gestaltung ihrer eigenen Bierflaschen gehen sie daher einen ganz anderen Weg. Anstatt dass ihr Bier sich durch Form, Farbe und weiterem Schnickschnack von anderen Bieren abhebt, besticht es durch schlichte Einfachheit. Die Flasche besitzt nur ein weißes Etikett mit der Aufschrift „Bier“. Nicht mehr und nicht weniger. Auch Veltins ging bereits 2001 einen ganz ähnlichen Weg mit ihren Gastronomieflaschen, hier wurde jedoch gänzlich auf ein Etikett verzichtet. Die Reduzierung auf das Wesentliche – das Bier – besitzt in der Werbewelt einen nicht zu unterschätzenden Effekt. Ein kurzer Blick, ein fester Griff, und der Verbraucher weiß sofort, was er hat. Und diese Einfachheit kommt an.

Muss das überhaupt sein?

Der Markt ist hart umkämpft und mit Slogans allein spricht man nicht mehr alle Kunden an. Doch braucht es deshalb eine Millioneninvestition in neue Bierflaschen? Zwar hebt man sich dadurch von der Konkurrenz ab, aber das Produkt bleibt das gleiche. Manch ein Bierliebhaber meint sogar, dass individuelle Flaschen zu Ungunsten des Geschmacks produziert werden, so zumindest ist vielerorts die Meinung zur Sechskantflasche von Hasseröder.

Dann doch lieber die Konzentration auf das Wesentliche. Denn Bier ist ein einfaches und ehrliches Getränk. Nicht mehr und nicht weniger.

Foto stammt von: FikMik – Fotolia


Kommentarfunktion ist geschlossen.